Firefox 4: Ich will meine Statusleiste zurück

(Windows, Mac OS X, Linux)

Ich habe den Firefox 4 (Beta) vor 2 Wochen installiert. Er läuft soweit gut und sogar deutlich schneller auf meinem 4 Jahre alten Rechner. Beim ersten Start von Firefox 4 Beta 10 – also schon ziemlich nah an der ‚fertigen‘ Version 4.0 – habe ich aber gedacht, dass der Browser oder fast alle Erweiterungen ‚kaputt‘ gegangen sind.

Problem: die Statusleiste ist weg. Ich sehe nicht mehr, wohin Links führen und viele Add-ons (oder Erweiterungen) sind scheinbar verschwunden. Das ist ärgerlich, oder sogar gefährlich wie bei NoScript.

Lösung: nein, nicht noch eine Erweiterung. Einfach die ‚Add-on-Leiste‘ einblenden.
Die kann praktisch alles, was die ‚Statusleiste‘ kann. Zugegeben, ohne Statusleiste hat man ein bisschen mehr Platz. Aber nur, wenn man auf die Add-ons verzichten kann.

Add-on-leiste-einblenden

(Der ‚Trick‘ ist immer der gleiche, nur die Screenshots sind aus OS X und auf Englisch)

Warum nicht gleich so? Oder einfach beim ersten Neustart danach fragen? (Vor allem, wenn der Profil-Ordner voll mit Add-ons ist…)

AutoPager, Greasemonkey und Video DownloadHelper laufen also genauso gut wie immer – man muss sie nur wieder sehen.

Manche Add-ons funktionieren tatsächlich noch nicht. Das ist ganz normal bei einem größeren Sprung, vor allem, wenn es noch Beta-Versionen sind.

Noch ein Tipp: Es lohnt sich immer mal auszuprobieren, ob die Erweiterungen nicht doch schon laufen, sondern nur eine ‚falsche‘, vorsichtige Versionsnummer haben.

Wieso ich jetzt Tab Mix Plus statt ReloadEvery benutze habe ich ja schon vor ein paar Tagen erzählt.

Ein Gedanke zu “Firefox 4: Ich will meine Statusleiste zurück

  1. Pingback: Firefox: die Add-on-Leiste hat auch Vorteile | Lektorat Hanke

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.