Lustig, Word_press, …

Messwerte um eine Magnitude – hier 10 – zu verändern. Also die Anzeige der Besucherzahlen auf dem Dashboard zu verzehnfachen.
Sonst schon ein Superbrüller.
Nur gut, dass es gerade keine aktuelle weltbewegende Situation gibt, bei der genau solche Messprobleme eine Rolle spielen.
Das wird sicher in die Annalen des Humors und der Public Relations eingehen… als kleine, traurige Fußnote.
Falls das unsere Aufmerksamkeit wecken sollte: wow, extrem geschickt.

Meine englische Spontanreaktion auf einem anderen Blog:
It’d be more easy fun if there wasn’t another company with serious problems measuring magnitudes correctly… I expect WP.com’s image to get really big in Japan :-/

I try and believe the mastermind behind this idea was dumb rather than effing cynical. If it’s some awareness-rising tactics, the joke’s on me, of course.

Keep up the good work, please.

Thomas

P.S. Oops, did I misspell your name? You deserve it.

Firefox 4: flexibler mit der Add-on-Leiste

(Windows, Linux, Mac OS X)

Durch die Add-on-Leiste in Firefox 4 kann man jetzt selbst entscheiden, ob man Icons oben oder unten haben möchte. Das ist vor allem auf ziemlich schmalen Bildschirmen interessant ist.

So gut wie die alte Statusleiste

Ich habe ja gestern über die neue Add-on-Leiste von Firefox 4 gelästert und gezeigt, wie man die Statusleiste zurückbekommt, so dass man fast alle Add-ons wieder da findet, wo sie in Firefox 3 waren.

Nun ja, ich muss zugeben, die Add-on-Leiste hat doch Vorteile.

Weiterlesen…

Blog als Startseite

So, besser. Jetzt ist das Blog die Startseite, die Übersicht ist aber weiterhin ganz links im Menü.

Wenn es um WordPress und Internetdesign geht, bin ich eindeutig noch in der Lernphase. Mal schauen, was ich als nächstes umändere.

Das Layout braucht noch etwas Verbesserung. Zum Beispiel ist mir der Absatzabstand noch etwas groß.

Mac: Symbolleiste schnell ändern

(Leopard und Snow Leopard)

Und noch ein Paar Tricks für die Symbolleiste.

Beide sind systemweit, funktionieren also in allen Programmen, wo man auf ‚die Pille‘ drücken kann – von Apple auch kurz als „die kleine, weiße, pillenförmige Taste oben rechts in der Titelleiste“ bezeichnet.

Man kann damit mehr anfangen, als nur drauf zu klicken für kompaktere Fenster.

Die Grundfunktion der ‚Pille‘ in Mac-Fenstern ist ja, die Symbolleiste ein- und auszublenden. Das spart Platz, der gerade auf kleinen Bildschirmen knapp wird. Im Finder verschwindet auch gleich noch die Seitenleiste mit Laufwerken und Ordnern – das kann man sich leider nicht aussuchen, auch nicht im Ansicht-Menü oder beim Shortcut.

Finder-Fenster mit Leisten

Finder-Fenster ohne Leisten

Weiterlesen…